Bloggerei

Veröffentlicht in 2005

Kaum hat mir der Kapitaen ein, nein DAS BLOG schlechthin eingerichtet, schlagen die ersten Kommentare auf… Ich werde mir natuerlich alle Muehe geben, diesen nachzugehen und zB meinen Jahresurlaub in Molwanien mit der Hilfe der dortigen Blogger-Szene planen. Diesen Tip des Altbloggers Jo unter ‘’oldblog.de'’ kann ich beim besten Willen nicht uebergehen, denn im Land des schadhaften Laechelns warten ja atemberaubende unberuehrte Landschaften darauf, von Rosserern durchstreift zu werden.

Und das Rosserer-Shirt hat auch der Kapitaen fuer mich designed - wenigstens ich werde eines haben, jawoll. Aber noch toller waere ja sowas: www.fahnen-jaeschke.de/vbreitbrunn.htm

Von Wien nach Triest - 3 Wochen TransAlp

Veröffentlicht in 2005

Von unserer Wiener Korrespondentin aus den Saetteln dieser Welt

Von den Alpen ans Meer

Sein Stand in der Arena Nova, Wr. Neustadt, hat mich gleich fasziniert: Horst, der fesche Reit-Ranch-Besitzer aus St. Aegyd/Neuwald zeigte mir Bilder und Karten seiner Reittouren: hohe Berge, Wälder, Almen, …ja, und dann im Herbst, da wollen er und Freund Felix mit einigen Gästen nach Triest reiten! „Mach doch mit!“ - „Mal sehen, schön wär’s!“

Eine Wienerin auf dem Waldmuenchenritt

Veröffentlicht in 2005

Von unserer Wiener Korrespondentin aus den Saetteln dieser Welt

Ritt durchs Land der Bajuwaren!

Den Hinweis fand ich im Internet: „Heuer schon zum 28. Mal - Ritt von Freising (bei München) nach Waldmünchen (an der tschechischen Grenze), 250 km in 6 Tagen. Info: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. Am Telefon meldet sich eine urbayrische Stimme: „Pack dein Pferd in den Hänger und komm, du zahlst an Ort und Stelle. Die Anmeldung ist unverbindlich, es kommen sowieso immer 100 Reiter und mehr. Schließ dich einfach irgendeiner Gruppe an. Schlafen kann man im Hänger oder Zelt, dem Pferd machst du einen Paddock, für Speis und Trank ist gesorgt. Die Gespanne werden von uns immer zum nächsten Tagesziel gezogen.“

Meran-Ritt der VFD

Veröffentlicht in 2005

Von unserer Wiener Korrespondentin aus den Saetteln dieser Welt

VON MÜNCHEN NACH MERAN

ALPENÜBERQUERUNG 2004
29. Mai bis 6. Juni

Es war für mich ein Ritt der Superlative. Obwohl ich schon viele Wanderritte gemacht habe- in Österreich, Tschechei, Ungarn – war es mein schönster. Es war der, dank Tina und Peter, am besten organisierte; dank Georg, Arno und Marion am besten geführte Ritt. Es war auch der Ritt mit dem am liebevollsten zubereiteten Mittagspicknick, und der mit den nettesten Kameraden (42 an der Zahl).