Wurmdorf 2007

Veröffentlicht in 2007

Wie jedes Jahr an Christi Himmelfahrt ging es auch heuer auf den VFD-Mairitt von Freising-Langenbach Richtung Neufahrn in Niederbayern. Obwohl die Strecke eigentlich zu kurz ist fuer ‘’ernsthafte'’ Wanderreiter, macht es so frueh im Jahr doch immer Sinn, keine zu langen Strecken zu waehlen und auf keinen Fall vermeintliche Wunder vollbringen zu wollen.

So ritten wir voellig entspannt in einer kleinen ueberschaubaren Gruppe dahin, bis am Freitag mitttag das Fahrer-Team zu mir kam und mich mit einem mitleidigen ‘’Du musst jetzt sehr stark sein'’ eroeffnete, dass mein lieber Bulli leider nach ca. 5 km einen Herzinfarkt erlitten habe. Zum Glueck konnte das wie immer souveraen von Alto und Hans organisierte Fahrerlager meinen Haenger weiter mitziehen, waehrend ich den Bulli in eine nahe Werkstatt schleppen lassen konnte. Dort hat er bei einer Herztransplantation einen komplett neuen Motor bekommen, der hoffentlich fuer die naechsten Jahre halten wird.

Beim Burger Wast war noch ein schoenes Zimmer frei und am naechsten Tag konnte ich mit Gerhards Jeep meinen Haenger samt Pferd nach Hause bringen, so dass ich den Ritt, wenn auch ohne Bulli, schoen beenden konnnte. Und schon am darauffolgenden Wochenende bekam ich den Bus mit neuem Motor wieder, aber das ist dann eine andere (Franken-)Story.

Vielen Dank an Fritzi fuer die Wurmdorf-Organisation, an Alto und Hans und alle anderen fuer das so hilfreiche Fahrerlager und natuerlich mein braves Pferd, das von all dem Stress voellig unbeeindruckt blieb.