Ich bin dann mal weg…

Veröffentlicht in 2008

…sagte ich vergangenen Sommer zu meinen Arbeitskollegen. Allerdings machte ich mich dann nicht wie Hape Kerkeling auf zu einer Pilgerreise. Naja, irgendwie doch. Denn der Wanderritt von Freising (30 km entfernt von München) bis nach Waldmünchen (ziemlich direkt an der tschechischen Grenze) ist inzwischen so was Ähnliches. Seit inzwischen 30 Jahren treffen sich routinierte und weniger routinierte Reiter Anfang August, um in 6 Tagen mit ihren Pferden die gut 250 Kilometer lange Strecke zurück zu legen. Die fast 100 Reiter und der Tross treffen sich in dieser Zeit eigentlich nur morgens und abends im Quartier, denn die Teilnehmer sind je nach Lust und Laune in Gruppen von zwei bis 20 Reitern unterwegs. Nur die Mittags- und die Abendstation sind vorgegeben, die Strecke sucht sich jeder selbst. Ich hatte das Glück, mit zwei wirklich routinierten Wanderreitern nach Waldmünchen reiten zu dürfen und durfte dazu noch mit dem besten gefleckten Islandpferd der Welt unterwegs sein (an dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Susanne und Stefan für diese unvergessliche Woche!!!).