2002 Burgbernheim

Veröffentlicht in 2002

Wanderritt zum 6. Fränkischen Sternreitertreffen (24.-26.05.2002) in Burgbernheim bei Rothenburg ob der Tauber

Am 09.05.02 sind wir mit unseren beiden Araberstuten und unserem Schnauzer in Gaden, Landkreis Freising, aufgebrochen, um in 14 Reittagen in einem großen Bogen durch Bayern nach Burgbernheim zum 6. Fränkischen Sternreitertreffen zu reiten.

Die ersten drei Tage unseres Ritts haben uns im Rahmen des VFD-Wurmdorfritts über Moosburg und Rottenburg an der Laaber bis Wurmdorf bei Neufahrn in Niederbayern geführt. Von dort - nunmehr ohne die Begleitung anderer Reiter - sind wir am vierten Tag bis Bad Abbach bei Regensburg weitergezogen, wo wir unsere Pferde in einer sehr gepflegten Reitanlage in Gemling unterbringen konnten.

Andalusien, wie es nicht sein sollte…

Veröffentlicht in 2001

Von unserer Wiener Korrespondentin aus den Saetteln dieser Welt

Andalusien

Stellen Sie sich vor: Sie galoppieren auf einem edlen Andalusierschimmel über endlose Sandstrände, dann über blühende Bergwiesen und durch schattige Korkeichenwälder, genießen Sonnenschein und Wärme, wenn bei uns noch Schnee liegt. Sie werden umsorgt von einem immer gut gelaunten Reiseführer, der das gesattelte Pferd bereitstellt; vom Busfahrer, der Lunch und alles Nötige nachbringt, Sie abends in ein schönes Hotel fährt, wo erstklassiges Essen mit Tischwein serviert wird… alles ist bestens organisiert und hundertmal erprobt.

Alpenreiten im Gran Paradiso

Veröffentlicht in 2000

Von unserer Wiener Korrespondentin aus den Saetteln dieser Welt

Auf Arabern durch’s Grand Paradiso

Reiterreisen-Prospekte sind schon faszinierend. Da kann man auf der Chinesischen Mauer reiten, durch die Wüsten Südamerikas, in der Serengeti mit Giraffen um die Wette galoppieren, und vieles mehr. Doch gleich kommt die große Ernüchterung! Zu teuer! Doch halt! Hier ein Bild von einem edlen Schimmel vor einer grandiosen Bergkulisse: 10 000,-S + Anreise. Das läßt sich machen.

2000 Saisonauftakt

Veröffentlicht in 2000

Als Saisonauftakt ein Einladung an unsere Wanderreiterfreunde zu einem Ritt in den Raps

30.04. - 01.05.2000: Allershausen - Kleinberghofen und zurück

Wie in den letzten Jahren haben wir auch heuer einen kleinen 2-tägigen Wanderritt veranstaltet, um mit unseren Freunden die Saison zu beginnen. Nachdem wir letztes Jahr den kleinen Bauernhof, bei dem wir immer super übernachten konnten (allerdings als absolute Selbstversorger), mit mehr als 25 Leuten fast gesprengt hatten (max. Kapazität liegt bei 15, darüber wird es sehr kuschlig…), mussten wir heuer, um nicht wieder Leuten absagen zu müssen, ein neues Quartier finden. Um es gleich zu sagen: Wir haben ein Quartier gefunden, wie es besser nicht sein kann, weder familiärer, noch professioneller!

1999 Chiemsee

Veröffentlicht in 1999

Unter den schönen Ritten, die uns im Jahr 1999 vergönnt waren, bleibt vor allem der Ritt von Allershausen an den Chiemsee und weiter nach Schleching in der Erinnerung.

Wir hatten Ende 1998 Albert Knauss, der selbsternannten und erwiesenen Europawanderreiter kennengelernt, dessen Tour von München nach Venedig wir unterstützen wollten, wenn wir schon nicht selbst teilnehmen konnten. Wir sagten ihm zu, die Route von München - Marienplatz bis nach Österreich (Richtung Großglockner) auszuarbeiten. Albert ist ein Reiter und Wanderreitführer, der sich nicht gerne auf Ungewisses einläßt und der lieber auf die Minute genau plant, als hinterher um 10 Min. zu spät zu sein. Zudem hatte er seinen 6-Wochenritt öffentlich ausgeschrieben und stand somit natürlich ein wenig unter Druck.